Erfolg

Ihre Eingabe wurde erfolgreich gespeichert.

Vielen Dank!

×

Kögel GmbH

Hagenfeldstrasse 4
75038 Oberderdingen
Gründungsjahr: 1948
Gründer: Adolf Kögel
Inhaber: Rolf-Dieter Kögel
Beschäftigte: 100
Geschäftsfelder: Lösungen und Produkte für den gesamten Sterilisationskreislauf (Reinigung und Sterilisation, Transport und Lagerung sowie Ver- und Entsorgung) u.a.

- Systeme für die Aufbereitung und Sterilisation von Instrumenten und Zubehör und
- Systeme zur optimierten Instrumentenlagerung

Kontaktperson:

Mathias Kögel
Tel.: +49 (0) 7045 - 982-75

Jahrzehntelange Erfahrung

Mit über 60 Jahren an Erfahrung zählt Kögel zu den Spezialisten auf dem Gebiet der innovativen Metallverarbeitung.

Die entwickelten Systeme kommen sowohl in den Bereichen Reinigung und Sterilisation, Transport und Lagerung sowie auch in der Ver- und Entsorgung zum Einsatz.

Kundenorientierte Lösungen

KÖGEL ist nicht nur Produzent – sondern vor allem auch Dienstleister im Sinne einer kundenorientierten Lösung. Wir sehen uns deshalb immer als Anbieter eines kompletten Leistungspaketes.

Gut beraten:
Gemeinsam mit unserem Auftraggeber und den späteren Anwendern prüfen wir die Möglichkeiten einer Optimierung des Sterilgut-Kreislaufes.

Gut geplant:
Nach Bewertung aller Rahmenbedingungen entwickeln wir neue (und auch realisierbare) Organisationsstrukturen.

Gut gelöst:
Knifflige Problemstellungen verwandeln wir in kundenspezifische und individuelle Lösungen.

Gut betreut:
Wir unterstützen unsere Kunden bei der Ausschöpfung der Wirtschaftlichkeitspotenziale und bieten u. a. einen Reparaturservice auch für Fremdprodukte.

Lösungen und Produkte im Bereich der Instrumentenlagerung

Im medizinischen Bereich bieten wir unseren Kunden ein umfangreiches Produktspektrum, für das zwei Begriffe von besonderer Bedeutung sind: Hygiene und Qualität.
Bspw. sorgen flexible Teilersysteme für eine einzelne und sichere Fixierung der verschiedenen Instrumente und der patentierte Doppelrahmen bietet Schutz gegen verletzungsgefährdendes Loslösen des Drahtgewebes.

Sensible Instrumente werden schonend aufgenommen und einzeln fixiert; so bietet sich ein sicherer Rahmen für Sterilisation, Transport und Lagerung.

System für die Aufbereitung und Sterilisation von Instrumenten und Zubehör

Das universelle wistainer®-Siebkonzept, das aus zwei baugleichen Sieben besteht, ermöglicht verschiedene Konfigurationen: Das als Deckel verwendete Sieb dient zunächst dem Schutz der Instrumente und später im OP zur Aufnahme kontaminierter Instrumente.

Neben dem Sicherheitsaspekt und der praktischen Handhabung kommen aber vor allem wirtschaftliche Vorteile des wistainers zum Tragen, die sowohl im investiven Bereich als auch im operativen Bereich realisiert werden.

Newsletter

Der GHE Newsletter liefert Ihnen direkt und kostenlos aktuelle Nachrichten aus dem Healthcare-Markt