Passwort zurücksetzen

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail von uns mit weiteren Anweisungen wie Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

×

Ihre Antwort wurde erfolgreich gespeichert

Um zum aktuellen Zwischenstand dieser Abfrage zu gelangen, klicken Sie bitte auf 'Zur Teilnehmer-Übersicht'

×

Mitglieder-News

Juli 15, 2019 / Siemens Healthcare GmbH
Siemens Healthineers und führender Krankenhausbetreiber in Missouri gehen langjährige Allianz ein

Die Partner schließen eine Vereinbarung im Wert von 133 Millionen US-Dollar
Die Allianz soll die Gesundheitsversorgung in Missouri deutlich verbessern
Der Fokus der Partnerschaft liegt auf Präzisionsmedizin und digitalen Gesundheitslösungen

Siemens Healthineers, University of Missouri System (UM System) und University of Missouri Health Care (MU Health Care) starten die „Alliance for Precision Health“. UM System ist ein Zusammenschluss von vier Universitäten, MU Health Care betreibt sechs Krankenhäuser in Missouri. Die Partner bringen ihr Fachwissen in die auf zehn Jahre angelegte Zusammenarbeit ein, um die Gesundheitsversorgung im Bundesstaat Missouri zu verbessern, Ausbildung zu fördern und Forschungsinitiativen zu starten. Siemens Healthineers liefert unter anderem den Magnetresonanztomographen Magnetom Terra – den einzigen 7-Tesla-Scanner weltweit, der für die klinische Nutzung zugelassen ist. Durch dessen hohe Magnetfeldstärke lassen sich feinste Strukturen im Körper darstellen. Das hilft besonders bei Gehirnuntersuchungen und der Erforschung von komplexen neurologischen Erkrankungen wie zum Beispiel Alzheimer. Magnetom Terra und andere Scanner können in dieser Installation über die Siemens-Healthineers Software syngo Virtual Cockpit remote betreut werden. Erfahrenes Personal kann so bei diversen Untersuchungen aus der Ferne unterstützen und Kompetenzengpässe ausgleichen.

Die Partnerschaft hat ein Volumen von 133 Millionen US-Dollar und unterstützt das neue NextGen Precision Health Institute der University of Columbia, Missouri. Das beinhaltet die Lieferung medizinischer Bildgebungsgeräte von Siemens Healthineers. Darüber hinaus werden die Parteien auf Basis der bestehenden Forschungsbeziehung bis zu 40 Mio. US-Dollar zur Gründung der „Alliance for Precision Health“ beitragen. Es handelt sich damit um eine der größten Partnerschaften, die Siemens Healthineers in den USA je eingegangen ist.

Die Partnerschaft beinhaltet im Wesentlichen den Zugang zu Innovationen in Diagnostik und Therapie, Ausbildungsressourcen sowie digitale Gesundheitslösungen. UM System nutzt die Allianz, um mit Siemens Healthineers an gemeinsamen Forschungsprojekten zu arbeiten und die Ausbildung für Studierende mit aktualisierten Lehrplänen und Mentorenprogrammen zu verbessern. Die Studierenden lernen den Umgang mit Cybersicherheit, Datenwissenschaft, maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz im Gesundheitssystem.

„Unsere Vision für UM System ist es, die Möglichkeiten in Missouri, der gesamten Nation und auf der ganzen Welt durch moderne Lehre, Forschung, Innovation, Engagement und Integration voranzubringen“, so Mun Y. Choi, Ph.D., Präsident von UM System. „Die Allianz mit Siemens Healthineers hilft uns, diese Mission zu verwirklichen. Sie bietet unserer Universität und dem Gesundheitssystem durch führende Technologie und Ressourcen einzigartige Möglichkeiten für Forschung und Zusammenarbeit, für die Ausbildung der nächsten Generation im Gesundheitswesen und leistet einen wichtigen Beitrag zu Medizin und Gesundheitswesen im ländlichen Missouri und darüber hinaus.“

„Diese einzigartige Allianz kombiniert das innovative Engineering und die Services von Siemens Healthineers mit dem Forschungs- und Ausbildungssachverstand von UM System und der klinischen Erfahrung von MU Health Care, um Abläufe in der Gesundheitsversorgung zu verbessern und das klinische und technische Personal der Zukunft auszubilden“, so David Pacitti, President Americas, Siemens Healthineers. „Die strategische Zusammenarbeit stellt sicher, dass wir die Patientenerfahrung in Missouri über Jahre hinaus verbessern“