Passwort zurücksetzen

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail von uns mit weiteren Anweisungen wie Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

×

Ihre Antwort wurde erfolgreich gespeichert

Um zum aktuellen Zwischenstand dieser Abfrage zu gelangen, klicken Sie bitte auf 'Zur Teilnehmer-Übersicht'

×

Verbands-News

November 21, 2019 / GHE
Herausforderungen der Militär- und Katastrophenmedizin meistern

Die MEDICA mit mehr als 5.200 Ausstellern aus 71 Nationen und einer umfassenden Ausstellung bietet ein interessantes Nebenprogramm mit zahlreichen Foren und Konferenzen.

Darunter hat sich die DiMiMED -International Conference on Diasaster and Military Medicine unter den beiden Charmen Brig Gen (ret) Rob van der Meer und Col. (ret) Gerald Kerr als feste Größe im Rahmen der MEDICA und auch im Kalender der internationalen Militärmediziner und der zivilen Katastrophenmediziner etabliert.

Mehr als 200 hochrangige Teilnehmer aus mehr als 30 Nationen konnten sich am 18. und 19. November zu einem breiten Feld von Themen aus Notfall-, Katastrophen- und Militärmedizin austauschen. Die fachlichen Herausforderungen der militärischen und der zivilen Mediziner decken sich mehr und mehr, wenn man an mögliche terroristische Angriffe denkt, z.B. bei der Behandlung von Schussverletzungen.

Zum 7. Mal bot die DiMiMED detaillierte Informationen zu den Themenschwerpunkten CBRN, Combat Medical Care/Katastrophenmedizin und CIMIC sowie zu Infektionskrankheiten, Psychische Gesundheit eHealth, Künstliche Intelligenz und Traumatologie.

Den internationalen militärischen und zivilen Experten hat die DiMiMED erneut ein wichtiges Forum zum Austausch ihrer Erfahrungen und zur Stärkung internationalen Netzwerks geboten.

Interessierte Besucher können auf dem GHE-Stand 70% einer kompletten Krankenhausausstattung an einem Ort antreffen. Besuchen Sie uns in Halle 12, Stand A 63. Wir vermitteln Ihnen immer den richtigen Gesprächspartner.