Erfolg

Ihre Eingabe wurde erfolgreich gespeichert.

Vielen Dank!

×

Mitglieder-News

Funktionale Praxis- und Klinikeinrichtung mit Wohlfühl-Ambiente

Die ATMOS Gruppe ist um ein weiteres Unternehmen gewachsen und hat eine renommierte Schreinerei mit Sitz im heimischen Lenzkirch im Schwarzwald übernommen. Seit dem 2. Januar 2018 hat die ATMOS Holding eine neue Tochter – ATMOS Interieur GmbH – und damit den Ein-richtungsspezialisten in Rufweite.

ATMOS MedizinTechnik baut seit Jahren ihre hohe Expertise innovativer Absaugsysteme für den OP- und Pflegebereich konsequent aus und setzt auf komplette Arbeitsplatzlösungen in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) und der Gynäkologie. Mit der Übernahme folgt man der Unter-nehmensstrategie, erweitert das Leistungsangebot und macht den nächsten Schritt zum Vollan-bieter.

Auf dem etwa 7.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände der ehemaligen Schreinerei will man mit ATMOS Interieur das etablierte, überwiegend im Bereich für Wohneinrichtungen angesiedelte Leistungsangebot überregional fortführen und ausbauen. Dazu zählt zum Beispiel die Marke „Ströhla Küchen“, die in der Region um Lenzkirch hohe Bekanntheit genießt und eine treue Kund-schaft hat. Die Geschäfte führt Uwe Kuhfeldt. Mit ihm konnte ein erfahrener Fachmann gewonnen werden. Als gelernter Schreiner, Holzingenieur und Betriebswirt bringt er die Erfahrung aus dem Bereich Interieur und damit die besten Voraussetzungen mit. Alle Mitarbeiter wurden übernom-men. Seit dem 1. Januar 2018 ergänzt ein Auszubildender das kompetente Team.

„Die neue Konstellation in der Firmengruppe ist ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt“ stellt Maik Greiser (Geschäftsführer der ATMOS MedizinTechnik) heraus. Die Symbiose aus dem Geräte-hersteller ATMOS MedizinTechnik und dem Möbel- und Innenausbauspezialisten versetzt die ATMOS Gruppe in die Lage individuelle und maßgeschneiderte Komplettlösungen für Kranken-häuser und niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen aus einer Hand zu realisieren. „Die Stra-tegie ist, Bewährtes zielgerichtet für die Bedürfnisse von Krankenhäusern, Kliniken, Labor- und Praxisräume auszubauen.“ Und Uwe Kuhfeldt ergänzt: „Gemeinsam bieten wir ein einzigartiges Angebot aus einer Hand. Unsere Kunden sind in der Lage ihren Workflow zu optimieren und pro-fitieren zudem von Effizienzsteigerungen.”

Investitonen sind bereits geplant. Dabei ist Corian® das Wort der Stunde. Mit dem Mineralwerk-stoff möchte man dem Trend zu ambulanten Operationen sowie verschärften Hygienevorschriften begegnen und ATMOS Interieur einen Namen machen. Für die Anwendung im Medizinbereich bringt Corian® zahlreiche Vorteile, besonders im Bereich der Hygiene. Einrichtungsgegenstände und Arbeitsflächen aus Corian® sind homogen, porenlos und fugenlos verarbeitet. Damit wird die Anforderung der RKI zukunftssicher gewährleistet. Neben vielen funktionalen Vorteilen bietet der Werkstoff zusätzlich eine sehr hochwertige und attraktive Optik mit hoher Design-Flexibilität.

Mit medizinischen Arbeitsplatzlösungen von ATMOS und mit Corian® realisierten Praxis- und Kli-nikeinrichtungen von ATMOS Interieur, lassen sich funktionale und ästhetische Aspekte in Ein-klang bringen. Workflow-Optimierungen und attraktives Design mit Wohlfühl-Ambiente sind die Folge: an der Rezeption, im Wartezimmer, über das Behandlungszimmer bis zum Labor- und Auf-bereitungsraum und den Sozial- und Aufenthaltsräumen. Flexibel, schnell und individuell umge-setzt – so, dass alles passt!