Erfolg

Ihre Eingabe wurde erfolgreich gespeichert.

Vielen Dank!

×

Mitglieder-News

September 23, 2018 / Leica Microsystems GmbH
Einfach Mehr Sehen in der Mikrochirurgie

Das neue multidisziplinäre mikrochirurgische Leica Mikroskop PROVIDO

Leica Microsystems bringt das neue multidisziplinäre Mikrochirurgie-Mikroskop PROVIDO auf den Markt, und setzt damit einen neuen Standard für die Visualisierungsqualität in dieser Geräteklasse. Erstklassige Optik und Beleuchtung, die nun erstmals mit einem reaktionsschnellen, stabilen Bodenstativ kombiniert wurden, ermöglichen es Chirurgen, einfach und unkompliziert mehr zu sehen. PROVIDO verfügt über die einzigartige FusionOptics-Technologie von Leica Microsystems, die eine beispiellose Tiefenschärfe und Detaildarstellung bei gleichzeitiger Präzision ermöglicht. Eine ausgeklügelte Beleuchtungstechnologie bringt Licht auch in tiefe und enge Hohlräume. Die sofortige Sichtbarkeit des gesamten Operationsfeldes in hervorragender Qualität ermöglicht Chirurgen eine bessere Entscheidungsfindung und reduziert Unterbrechungen durch Nachjustierungen am Mikroskop. Chirurgen können sich auf das Wesentliche konzentrieren und einen reibungslosen Eingriff durchführen. PROVIDO feiert seine Publikumspremiere auf der EUROSPINE 2018 in Barcelona.

„Leica setzt sich zum Ziel, die Grenzen des bisher Sichtbaren und Möglichen zu überschreiten. Wir sind stolz darauf, Chirurgen auf der ganzen Welt dabei zu unterstützen, anspruchsvolle und oft lebensverändernde Eingriffe zu bewältigen. Die Markteinführung unseres neuen Mikroskops PROVIDO leistet hierzu einen wesentlichen Beitrag“, sagt Markus Lusser, Präsident von Leica Microsystems. „Mit PROVIDO ist es uns gelungen, einen neuen Standard in der Visualisierungsqualität für ein ganzes Segment zu setzen. HNO- und Wirbelsäulenchirurgen können nun von einer hochdetaillierten chirurgischen Ansicht profitieren, die bisher nur in der Neurochirurgie verfügbar war.“

Tiefe und enge Hohlräume sind in vielen chirurgischen Disziplinen, insbesondere in der Wirbelsäulen- und HNO-Heilkunde, eine tägliche Herausforderung. Die FusionOptics-Technologie von Leica Microsystems vereint hohe Auflösung mit einer größeren Tiefenschärfe für einen größeren dreidimensionalen Bereich in vollem, scharfem Fokus. PROVIDO integriert zusätzlich konzentriertes 300-W-Xenon-Licht und die speziell entwickelte Small Angle Illumination (SAI), die hilft, periphere Schatten zu begrenzen. Dadurch können Chirurgen mehr vom Operationsfeld sehen, ohne das Licht ständig neu fokussieren oder anpassen zu müssen. Darüber hinaus gibt es keine Einschränkungen mehr, wenn längere chirurgische Instrumente eingesetzt werden, da PROVIDO einen Arbeitsabstand von 600 mm ermöglicht.

Um eine effiziente Aufstellung zu Beginn eines jeden Eingriffs zu unterstützen, ist das Mikroskopstativ des PROVIDO extrem leicht und wendig konzipiert, wodurch eine schnelle und nahezu mühelose Positionierung im OP ermöglicht wird. Das elektromagnetische Brems- und Balancierungssystem sorgt dafür, dass der PROVIDO mit einfachster Berührung im gewünschten Winkel positioniert werden kann. Für noch mehr Präzision können mit der XY-Joystick-Steuerung feine Mikroeinstellungen vorgenommen werden. Der Optikträger bleibt nach der Positionierung an seinem Platz und operiert durch die robuste Ganzmetallkonstruktion des Bodenstativs nahezu vibrationsfrei.

Das multidisziplinäre mikrochirurgische Mikroskop PROVIDO wird auf der EUROSPINE 2018 vom 19. bis 21. September in Barcelona am Stand 38 B vorgestellt. In den USA ist PROVIDO das erste Mal auf dem AAO-HNSF Annual Meeting in Atlanta vom 7. bis 10. Oktober zu erleben.